Mein Highlight in Mèrida
bucketlist
Meine Bucketlist – Tipp`s, Inspiration und 121 Dinge, die ich tun will
30. September 2019
Maya Ruinen Palenque
Die Maya Ruinen Palenque
8. Oktober 2019
Ich bin so viel in Mexiko gereist - aber meistens bin ich doch irgendwo hängen geblieben. Merida allerdings war wirklich ein Kurzzeitstop. Leider muss ich gestehen das es nicht so wirklich "klick" gemacht hat zwischen der Hauptstadt Yucatans und mir - aber es gibt da ein absolutes Highlight, dass ich mir immer und immer wieder ansehen würde : Das Gran Museo del Mundo Maya.
Mèrida

Zwischenstopp Merida, Mexiko.

Bevor ich mich aufmachte in`s wirklich wunderbare Palenque, wollte ich mit einer Freundin noch in die Hauptstadt Yucatans, Mèrida. Da ich bereits eine Woche (oder mehr?) in der vielfältigen Kolonialstadt Valladolid verbracht hab, war mein Bedarf an städtischem Treiben eigentlich gedeckt. Auf gehen sollte es in die Natur! Aber da gibt es eine Sache, die ich unbedingt sehen wollte. Mein Maya-Fieber war nämlich ausgebrochen und in Mèrida gibt es das einzig wahre, riesige Maya-Museum.

Eindrücke aus Mèrida.

Die Großstadt an sich besticht mit einem Studentenflair, dem üblichen kolonialen Baustil und (so sagt man) ein paar hippen Adressen für`s Nachtleben. Ebenso ist die Stadt bekannt um von hier aus sämtliche Trip`s in`s Umland zu gestalten. Ich hab alles von Valladolid aus unternommen und empfehle es auch definitiv als Startpunkt für Touren nach Czichen Itza, den Cenoten, Ek Balam und Las Coloradas. - Es geht aber eben auch von Mèrida aus, wenn es auch länger dauert.
Mein Beitrag zu Valladolid.
20181020_080359

Straßenbild Mèrida

20181021_144630

Villenviertel Mèrida

Mèrida

das imposanteste Haus der Stadt?

Mein Highlight : Das Maya Museum!

Das Gran Museo del mundo de Maya, was übersetzt das große Museum der Maya-Welt bedeutet, befindet sich etwas abgelegen des Zentrums, weswegen man hierfür etwas Zeit einplanen muss. Ich habe mir mit meiner Freundin ein Uber genommen, welches uns nach 20 Minuten Fahrt an einem imposanten, riesigen Gebäudekomplex absetzte.
Den Anfang machen tatsächlich Tyrannus Saurus Rex und Co. Tja, das Museum ließ es sich nicht nehmen, in chronologischer Reihenfolge vorzugehen ;-) .

Sämtliche Ausstellungsstücke sind natürlich auch in Englisch beschriftet. Und zu lesen gibt es so Einiges. Angefangen beim Land und geologischen Merkmalen bis hin zu sämtlichen Geschichts-epochen, die für die Mayas eine Bedeutung hatten.
20181020_134133
20181020_145121

es war nicht verboten, Bilder zu machen

Natürlich gab es auch ein breites Spektrum an Ausgrabungsstücken und großartigen Relikten, die Aufschluss über die Lebensweise der Maya gaben. Wurfgeräte, Waffen, Spielzeug, Kleidung, Werkzeug, und... ganz viel über den sagenumwobenden Mayakalender und ihre Götter.
20181020_144357
20181020_151959
Vielleicht brachen wir einen Rekord, aber dieses Museum ist so dermaßen riesig und voller Highlights, dass wir volle sieben Stunden darin verbrachten. Und das, obwohl wir nicht an jeder Tafel alles gelesen hatten. Es war völlig verrückt.

Die Infos zum Museum :

Calle 60 Norte No. 299 E, Unidad Revolución Cordemex C.P 97110 Mérida, Yuc.
https://www.granmuseodelmundomaya.com.mx/contacto
(nur in spanisch)

Öffnungszeiten :
09 - 17 Uhr
Dienstag Ruhetag

Eintritt :
150 Pesos = 7 Euro

Besondere Spielerei : Dein Maya-Horoskop und Co

Es gibt verschiedene Automaten, an denen du Zeit verbringen kannst, falls du noch nicht genug von den Mayas hast. So steht da beispielsweise ein Computer, an dem du rechnen kannst nach ihrem alten System. Es ist aberwitzig und nicht mit unseren Zahlen zu vergleichen, ich hab`s ewig nicht gerafft - aber die Mayas haben damit alles ausgerechnet. Desweiteren gibt`s Wissenstests und dann noch Automaten, an denen du ein wenig die indigene Maya-Sprache lernen kannst. Aber Vorsicht : es gibt 23 verschiedene Stämme, und davon dann noch Ableger, mit wieder anderen Lauten.
Wer dann noch Freund der Astrologie ist, wird sich über die Automaten mit Maya-Horoskop freuen. Ich liebe Horoskope - ich sage nicht, das ich ihnen glaube, aber ich liebe sie. Sie sind nach alter Maya-Zeitrechnung, also dem berüchtigten Mayakalender erschaffen und sie waren bekanntlich Meister im Sternedeuten. - Beste Voraussetzung für ein herrliches Astrologie- Date.

Ich bin eine Fledermaus.

Ich habe eine halbe Stunde diesen PC- Touchscreen - Dings blockiert und wollte nicht nur meins, sondern sämtliche Charaktereigenschaften von Patenkind, Freunde und Co berechnen lassen. Man braucht Name, Geburtsdatum und Zeit. An letztem scheiterte es dann doch hier und da.

Ich muss lachen wenn ich dran denke, wie verschiedene Freunde aus Deutschland mir irgendwann zurück schrieben, warum in aller Welt ich die Uhrzeit ihrer Geburt wissen wollte. - "Wegen dem Mayakalender!"verwirrte dann als Antwort jedoch mehr als erwartet.
20181020_145818
Bat in Englisch, un marsiellago in Spanisch. Ich war durchaus überrascht, ich finde mich 1A in diesem Horoskop wieder. Es ist perfekt. Und seit diesem Tage trug ich den Spitznamen bat durch Lateinamerika.

Fazit : Ich liebe das Museum! ...

Und überhaupt alles, was mit den Mayas zu tun hat. Sie sind einfach so dermaßen interessant, schienen so intelligent, sie faszinieren mich ungemein. Das Museum war groß, vielfältig, fantastisch. Ich empfehle einen Besuch dringlichst.
20181020_153502


Letzte Eindrücke aus Mèrida :

Mèrida
Mèrida
Mèrida

Adìos amigos.

Ich hoffe dir hat mein Beitrag gefallen. Lass mir doch ein Kommentar da, wenn du schon mal hier bist. Tschüss und bis bald.

Du hast Lust auf die Maya bekommen?

Les mal hier :
Czichen Itza - Alles Wissenswerte über den Besuch des neuen Weltwunders.
Tikal - auf den Spuren der Maya.

Ich freue mich über deine Erfahrung zum Thema!