Meine Bucketlist – Tipp`s, Inspiration und 121 Dinge, die ich tun will
Valladolid
Valladolid, Mexico – Sehenswertes, Ausflugsziele und Leckereien
25. September 2019
Mein Highlight in Mèrida
3. Oktober 2019
bucketlist
Bucketlists? Das sind doch diese Lebenstraum-Listen mit den ganzen Reisezielen drauf - ein Hype unter Möchtegerns und Träumern. Stichwort Schaumschlägerei.

- Ja, genau die. Ich nutze diese Art der Zielsetzung schon lange - und finde sie schlichtweg unersätzlich.Das ich Erfahrung habe im Herstellen von Listen wäre untertrieben, eher habe ich leider schon einen ganzen Wald gerodet vom vielen Schreiben und abhaken.

Es ist mir eine ausgesprochene Ehre, euch ein paar Tipp`s und Anregungen meiner ganz persönlichen Herangehensweise vorzustellen und mit euch meine 121 Top`s meiner 30er zu teilen. E voilà.

Warum Jeder eine haben sollte.

Ob Kleinigkeiten oder Kindheitsträume, ob Reiseziele oder persönliche Challanges. Obgleich es sich um naive Spielerreien oder sogenannte "verpasste" Chancen handelt, auf deine Bucketlist darf alles drauf. Auch die Ängste, die endlich mal überwunden werden wollen.

Fakt ist : wir alle brauchen hier und da mal ein Highlight, einen Erfolg, unser Hirn will Dopamin und Seretonin. Das Schöne ist, dass alleine schon beim Schreiben diese Glücks-Botenstoffe ausgeschüttet werden. Es macht einfach irre Spaß, zu denken : "warum eigentlich nicht".

Sie erinnert einen daran, sein Leben zu leben und sich Wünsche zu erfüllen, sie gibt einem eine Aufgabe jenseits vom Fernsehen-Marathon. Ziele sind für uns Menschen enorm wichtig . Wer ohne Ziele durchs Leben läuft, nur um "irgendwie da durch zu kommen", verpennt doch alles. Das Leben ist mehr, als das Bezahlen von Rechnungen.

Warum ich 121 Dinge auf meiner Bucketlist hab :

Ich will lernen, was erschaffen und gewohnte Wege verlassen, mich wundern und begeistern, fit sein und verreisen. Ich will helfen, schreiben, lieben, leben mich kugeln vor lachen und Fehler begehen ; Spaß haben, feiern, die Normen brechen, verrückt sein, überraschen und über meine Geschichten lächeln. Über ein paar Themen mehr wissen als meinen; mich fordern, disziplinieren, über mich hinauswachsen, teilen. Möchte inspirieren und inspiriert sein von allen Altersgruppen, Religionen und Kulturen. Mich selbst verblüffen, von anderen lernen. Fantastisches sehen und erleben - Staunen und den Mund nicht mehr zu bekommen.
Ich möchte mein Leben bunt.

Herzlichst, Ich

Mach`s dir bitte selbst.

Warte nicht darauf, dass irgendjemand kommt und dir einfach deine Träume vor die Füße legt. Warte nicht darauf, aufzuwachen und wieder 20 zu sein. Um all das tun zu können, was man später ja angeblich nicht mehr kann.

Verbringe keine Zeit damit, auf eine Gelegenheit zu hoffen, sondern schaffe dir die Gelegenheit einfach selbst. Warte nicht darauf, dass dein Leben über Nacht geil wird, sondern sorge selbst dafür.

Im Internet, und auch gleich bei mir, findest du ganz viel Inspiration zum Schreiben deiner Bucketlist. Aber kupfer nicht ab. Klau nicht vom Nachbar, sondern erschaffe dein Lieblingsleben aus den eigenen Gedanken.
Mach`s dir bitte selbst.


Fange klein an - mit persönlichen Kurzzeit-Zielen

Ein kleiner Tipp mit großer Wirkung :
Mache dir erst kleine Bucketlists für ein Jahr, mit eher einfachen Zielen. Denn, kein Quatsch : du trainierst dein Hirn damit darauf, alles erreichen zu können. Weil es nicht unter klein und groß unterscheidet - es hakt nur ab und speichert es bis in`s Unterbewusstsein unter Erfolg. Somit liegt ein wertvoller Grundstein für die riesen Lebenstraumliste.

Meine Beispiele für die "kleine" Bucketlist :


"einen Monat lang jeden Tag in die Natur" oder
"20 Fremden ein Kompliment machen" oder
"1 Monat lang zuckerfrei" oder
"meditieren lernen."oder
"10 Tage kein PC, Handy, ect."

Ich habe diese "einfachen" Eisbrecher vor 4 Jahren dazu genutzt mein Leben im Kleinen schöner zu gestalten, Neues zu tun, die Komfortzone zu verlassen UND mein Hirn auf Erfolg zu programmieren. Denn klar hab ich das abhaken können, weil easy. Und das kannst du auch!

Erfreuliche Anmerkung am Rande : Das Meiste ist völlig kostenlos. Es muss sich also gar nichts auf deinem Konto verändern, um dein Leben zu verändern.

Von da an gab`s kein Halten mehr und ehe ich mich versah, stand da plötzlich : "eine Solo-Weltreise machen." Und bääääm, ich hab`s abgehakt.

Inspirations-Tipp :

die umgekehrte Bucket -List.

Know your Enemy. Oder : wisse erst einmal, wie du nicht sein willst. Es gibt etwas Gutes an den Id***en, die scheinbar einzig und allein dafür geschaffen worden sind, um uns den Tag zu vermiesen, uns Lebensfreude zu nehmen, uns gehörig auf den S*ck zu gehen. Ich gehe noch weiter und behaupte : es sind äußerst wichtige Menschen in unserem Leben.

Da gibt es drei Gründe, wieso du sie hasst und aus allen kannst du lernen und was für die Bucket-List raussuchen.


3 Gründe und das Positive


1 .Entweder (und ja, denk mal drüber nach) bist du einfach neidisch auf etwas was sie haben und du nicht. Sei es eine Charaktereigenschaft, ein teures Auto oder eine prima Figur. Denk mal drüber nach und schreib mal auf, was du gern hättest was diese Person hat - zack, ein Ziel für dich.

2. Oder aber und somit zweitens, du schaust in einen Spiegel - der sogenannte Spiegeleffekt macht uns sauer oder traurig wegen "Anderen", weil wir Anteile in ihnen sehen die wir an uns selbst nicht mögen. Finde es heraus - dreh es um und setz es auf die Bucket-List.

3. Letztens, und am Einfachsten : sie sind einfach sch**?e, und niemals im Leben würdest du so werden wollen wie sie. Dieser Langweiler, diese Läster-Hexe, dieser Patriot, der Angeber. Du willst nicht werden wie sie? Schön, such dir ein Thema das dich an der Person stört und geh in die andere Richtung, mach das komplette Gegenteil. Zack, da sollte was für die Bucket-List bei rumkommen!

Bucket-List für die reife Frau ab 30.

So, oder so ähnlich würde dieser Artikel lauten, wenn ich glauben würde das Alter eine Rolle spielt. Dann hätte ich wohl "Schlagzeug lernen" nicht aufgeschrieben und stattdessen "Häkeln" und "Blasentraining" eingefügt. Ich habe nichts gegen häkeln (eigentlich find ich`s ganz cool), aber ich unterbiete doch nicht mein Potenzial und Freude durch Alltags-Normen, die mir die Gesellschaft vor`n Latz knallt. "Früher hätte ich ja gerne..." ist absoluter Non-Sense. Es ist jetzt die richtige Zeit und jetzt zählt`s.

Meine Bucketlist.

121 Dinge, die ich tun und erleben will

Stand September 2019, los geht`s :


0-10
300 Blogeinträge online stellen (aktuell : 47)
Spanischlevel C1 erreichen = absolut fließend
eine 3. Fremdsprache lernen, Level B1
Laufen für den guten Zweck
ein stürmisches Gewitter am Meer genießen
die Galapagos Inseln bereisen
den Jakobsweg pilgern, lange Strecke
einen Halbmarathon laufen
mit einer Marathon-Finisher-Medaillie posieren
mal wieder eine Prüfung schreiben.

11-20
Zu Warner Brothers London : Harry Potter!
Handshake mit Corey Taylor!
Art- Workshop.
einen Spagat können
Volunteering in einer Schule in Honduras
an einer Staffelei malen
eine Rede schreiben und halten
in Patagonien türkisfarbene Gletscher bestaunen
"Herrjemiene war das ein Kind..." in Schweden singen.
meine Dreads auskämmen.

21-30
endlich mal live zu "Fix you" weinen
Indien bereisen für mindestens einen Monat.
endlich den Open-Water Tauchschein machen!
etwas wagen und nochmal studieren/ lernen.
....uund : einen 2. Berufstitel erwerben.
ein Buch schreiben und binden lassen.
auf eine ausländische Hochzeit gehen
ein Comic- Heft erstellen.
Bungee- Jumping.
Roadtrip mit nem Van.

31-40
an einem Schweige- Meditationstread teilnehmen
über die chinesische Mauer gehen
ein 2. Musikinstrument erlernen --> Schlagzeug!
Bogen schießen
Schloss Neuschwanstein erkunden
"can`t stop, rhcp" auf der E-Gitarre können
20 Rock-Riffs aneinander spielen können.
bei nem Flashmob mitmachen.
eine Kampfsportart ausprobieren.
luzides Träumen lernen

41-50
kubanische Zigarre rauchen. In Kuba!
den Tasmanischen Teufel sehen, in Tasmanien ;-)
einmal (!) elegant (!) eine Welle reiten.
durch eine Wüste spazieren
Neuseeland bereisen.
meine Freundin in Kopenhagen besuchen
in einem Hippie- Dorf wohnen
Schamanen-Heilung mit Kambo ausprobieren
mit Delfinen schwimmen!
Pilze essen. Also Trüffel...! ;-)

61-70
Veit Lindau umarmen.
noch einmal Tour-Guide sein. :-)
(m)ein Gewerbe anmelden
eine Safari im Krüger- Nationalpark
einen Tramper (Anhalter) mitnehmen
als Hoster Couchsurfer aufnehmen
auf einer Farm mithelfen.
die Pyramiden von Gizeh, Ägypten sehen.
Endlich NICHTRAUCHER sein.
seit Juli 2020! Sehr stolz...
Einen Lehrgang machen.

71-80
Musiksommer : 4 Festivals besuchen.
Einen Garten haben.
Georgien bereisen
das Buch (noch nicht fertig) meiner Schwester lesen.
noch 5 Bücher über Spiritualität/ Mindset lesen
mit meinem Patenkind in einen Freizeitpark
Tattoo selbst entwerfen und stechen!
Vegan essen, mind. 3 Monate
einen Kaligraphie - Brief schreiben und versenden.
einen Gastbeitrag schreiben

81-90
eine Reiki- Anwendung bekommen.
hoch hinaus : einen 5000er besteigen
mich für Menschenrechte engagieren.
endlich ne richtige Kamera zulegen, und :
einen Foto-Kursus machen!
ein Kinderbuch für mein Patenkind basteln, schreiben
fertig Weihnachten 2019
Pilates oder Yoga -Kurs absolvieren
seit Nov` 2019 regelmäßig Yoga
Projekt "barfuß", mindestens eine Woche
Paraglyding, Gleitschirm fliegen
Ziplining.

91-100
eine Wassermelone den Cerro Negro runterrollen
Nach Rumänien in`s "Dracula"-Schloss
Kletterkurs.
schwerelos sein : Bodyflying!
Photoshop und Illustrator beherrschen.
weiße Nächte erleben, Mitternachtssonne.
mindestens 6 Monate in einem anderen Land leben
eine gute (!) Portrait-Bleistiftzeichnung erstellen
an einem Blogworkshop teilnehmen
Camping und Lagerfeuer am Strand.

101-110
Baseball spielen.
in einer heißen Quelle in Island baden
über`s Universum philosophieren bis zum Morgengrauen
Astronomie-Wissen zulegen. 2 Bücher lesen.
bei einem Hilfsprojekt arbeiten
Shirt-Design, z.B. bei Spreadshirt.
für den Erhalt unserer Regenwälder einstehen
mir eine Sport-Brille mit Schärfe anschaffen und irgendwann...
die Augen lasern lassen.
snowboarden im Tiefschnee!

111-120
mein eigener Chef sein.
Schmetterlinge im Bauch wie mit 16
einen puren Romantik-Urlaub.
Graffiti sprayen :-D
Akt- Fotoshooting.
4 Beiträge über mein Lieblingsthema schreiben
(Kraft der Gedanken, Gesetz der Anziehung, Mindset)
Wildwasser-Rafting
Stage- Diving
Insel Hopping (min.4)
Jemandem zu mehr Selbstbewusstsein und Lebensfreude verhelfen

121
den Einen Menschen finden.

Und ja, ich bin 30 Jahr`, aber wo ist jetzt der Diss, ich peil`s nicht ma`

Kool Savas

Hast du eine Bucketlist?

Das war meine, ich hoffe du hast eine oder fängst jetzt an zu überlegen. Na na? Was fällt dir ein? Viel Spaß wünsch ich dir dabei.

Ich hab schon ein paar bucketlist-würdige Sachen gemacht. Hier dokumentiert davon ist z.B. wie ich live dabei war, als ein Vulkan explodierte und wie ich pinkes Wasser bestaunt hab in Mexiko.

Letzter Tipp :
Mach dir ne Erinnerung in`s Handy, so alle 2 Monate je nachdem in welchem Zeitraum du sie abhaken magst. Einfach damit du mal wieder drauf schaust.

Ich freue mich über deine Erfahrung zum Thema!